Buch Sehnsucht

Bildband

Einige Gedanken vorab…

            Seit vielen hundert Jahren werden die Kinder in die Religion der Familie und des Landes hineingeboren. Eine freie Wahl der Religion war und ist auch heute bei vielen Völkern prinzipiell nicht gegeben. Die Kultur hat die Gebräuche und Rituale der Religionen wie ein trockener Schwamm aufgesogen. Sie reproduziert diese an regelmäßigen Feiertagen und das familiäre Leben begleitende Rituale, wie Taufe, Initiation (Kommunion oder Konfirmation o.ä.) Hochzeit und Beerdigung. Erst im Maschinenzeitalter ist diese hundertjährige Verbindung zwischen Kultur und Religion aufgebrochen. Heute breitet sich auf der Welt ein zunehmend unmoralischer Kapitalismus bei freier Marktwirtschaft aus. Dies versetzt die Bürger in ein haltloses Gewirr von gesellschaftlichen Verpflichtungen, die keinen psychischen Hintergrund für das kurzfristige Dasein auf der Erde liefern. Viele Menschen verlieren darin den Halt und oder sie suchen sich eine neue Perspektive für ihr Leben, auch für ein Weiterleben nach dem Tod. Sowohl die Religionen als auch der naturwissenschaftlich begründete technoide Materialismus haben für viele an Bedeutung verloren. Neue esoterische Weltmodelle kursieren im Netz.

            Die Ansicht, dass man nach einem «idealen Leben» in einen Himmel oder in eine Wiedervereinigung mit einem «Gott» eintreten wird, prägt alle großen Religionen, die sich aus den mentalen Feldern der Erde in den Gedanken der Philosophen widerspiegeln. Offenbar haben einige weise Lehrer von dem einen «Weg zur Wahrheit» gewusst, von einem speziellen Prozess, bei dem sich der erkennende Mensch über seine materielle Selbsterhaltung in der bipolaren Natur erheben kann. Jedoch eröffnet erst die materielle Selbstentfaltung die Möglichkeit, mit der ein besonnener Mensch die Verbindlichkeiten für die kosmische Evolution erfassen kann. Durch eine astrale Erhöhung kann es zu einer mentalen Offenbarung kommen, die sich nun sinnesorganisch der Person mitteilt. Damit stellt sich die Erkenntnis ein, dass alle bisherigen Wissensansammlungen, alle pädagogischen Disziplinen und religiösen Gebote sowie Verbote als eine Behinderung für jede echte Erhebung absichtlich von den Äonen verbogen wurden; schon vor tausenden von Jahren. Darum: Wer den «Ariadne-Faden» für den gesicherten Ausgang aus seinem Lebens-Labyrinth aufnehmen will, sollte alle bislang autorisierten, spirituell oder esoterisch genannten Anweisungen wohl wissend sorgfältig überprüfen, ob ihre Hinweise nicht wirklich absichtlich einen Rückweg in die Vergangenheit beschreiben. Wahre Spiritualität ist immer ein Fortschreiten in eine noch unbestimmte Zukunft, eine konsequente Weiterentwicklung aus der bisherigen materiellen Entfaltung des Wahrnehmens und Denkens in die interkosmische metaphysische Evolution.

            Jedem esoterisch Gebildeten ist wohl bekannt, dass das innere Schauen des Herzens mit den Vermögen des aurischen Wesens, das von vielen Philosophen als «Seele» bezeichnet wird, vorwiegend mit Bildern arbeitet. Dieses Schauen in die abstrakten Formen der höheren Lebensfelder vermittelt sich dem von alten Klischees geklärtem Denken in einer visuellen Symbolik. In der Stille seines eigenen Seins öffnen sich dem aufmerksam lauschenden Menschen in einer gereinigten Atmosphäre die wesentlichen Aspekte und Aufgaben des Lebens für die kosmische Evolution. Für eine gewisse Zeit abgeschottet gegen alle intellektuellen Spekulationen seines Verstandes und die materialistischen Vorstellungen und Tabus der vielen gesellschaftlichen Lebensnormen öffnet sich für ihn ein Universum von pictografischen Reflexionen, Symbolen und Allegorien höchst intensiver Farben und Formen. Im Schauen auf diese Abbilder der Stille, die im Zentrum eines ganzheitlichen Erlebens wie ein zarter Film oder wie das Brausen eines Wasserfalls erscheinen, erklären sich diese Seelenbilder des Mikrokosmos oder der Monade wie von selbst.

Bergbesteigung
Bilder und Symbole sind Fenster
Symbole für das eine Werden
Die Weite des Seins
Die Trilogie der Offenbarung
Wasser – Symbol der Kräfte
Begehren und Vertrauen
Das Ewige Sein
Was ist Wahrheit?
Dienst für die Evolution im Kosmos
Den Kosmos kennen
Die fundamentale Ursache des Lebens
Harmonie im All
Bipolarität der Materie
Die ebenbürtige Gleichheit
Die Leere ist der Vase Sinn
Mikrokosmische Entfaltung
Transfiguration – Selbstübergabe
Individuelle Erleuchtung
Alles ist im Fluss
Achtsamkeit
Holografische Monadologie
Die Weltzyklen
Die Weisheit der Antike
Das Streben des Menschen
Das Bewusstsein der Schöpfung
Selbstsucht
Einheit der Offenbarung
Gaias Liebe
Logos – Offenbarung
Der Sohn der Sonne – Christus
Himmel und Erde sind vereinigt
Männlich – weiblich

Möchtest Du das ganze Buch mit allen Geschichten erwerben, so schreibe es mir über Kontakt


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

code