Tao in der Mitte

Bildgröße: 50 x 70 cm; Datei: 140 MB; Datum: 21.02.2014

Tao in der Mitte

Tao in der Mitte

Tao kann als die erste Offenbarung des Universums angesehen werden, das höchste universale Bewusstsein; es ist das eine absolute Offenbarungsfeld, die Urmonade, der Logos selbst, oder Brahman. Diese Aussage aus dem Tao Teh King, das TAO überall in der Mitte ist, kann aus drei Gründen bestätigt werden.
Das universale Bewusstsein ist die hohe Aufmerksamkeit des einen Unkennbaren Feldes im Allgeschehen, das sich mit dieser Lebensenergie mit allen Facetten der universellen Kommunikation allen Offenbarungen mit Liebe, Weisheit und Kraft zur Realisation schenkt. Darum sind erstens alle Emanationen in allen Universen in die Natur des Tao, in dieses Allbewusstsein eingebettet.
Zweitens ist Tao, das universale Bewusstsein, das fundamentale Medium in allen sieben Lebensfeldern. Immer und überall trägt es die interne und externe Kommunikation, den permanenten In-formationsaustausch. Drittens darum trägt dieses Medium »alle Bilder – alle wesentlichen und lebensnotwendigen Informationen – in sich«.
Im ganzen Universum, in diesem sieben Dimensionen in Zeit und Raum existieren sieben Kraftfelder, die sich voneinander in Frequenz, Wirkung und Qualität unterscheiden. All diese Verschiedenheit wird von einer Siebenheit im Allbewusstsein geleitet, die fortwährend durch alle Dimensionen hin und in allen kosmischen Gebiete trotz aller Vielheit der Geschöpfe in der Einheit steht.
Wenn Laotse sagt »Tao steht in der Mitte«, dann bringt er damit zum Ausdruck, dass Tao – als das allumfassende Bewusstsein – in allen Universen, Galaxien, Sternsystemen, Sonnensystemen, Planeten, Entitäten, Devas, Engel, Naturreichen und Mikrokosmen das Grundmedium für ihr Leben ist, bis hinein in die Atome, Zellen, Moleküle und die Körper, ganz gleich welcher Zusammensetzung. Von dieser göttlichen Kraft »in der Mitte« gehen beständig und in alle Richtungen Emanationen aus, Ausströmungen, Strahlungen, Wirkungen, Informationen, die den gesamten unermesslichen Raum mit Leben und Dynamik erfüllen.

Es ruft großes Erstaunen hervor, wenn man erfassen kann, dass all diese Myriaden Sternensysteme am Firmament und in diesen Systemen die zodiakalen Systeme, in diesen zodiakalen Systemen die Sonnensysteme und in diesen Sonnensystemen alle planetarischen Körper „Tao in der Mitte besitzen“, ja, besitzen müssen. Denn Tao, die Urmonade, das universale Bewusstsein ist mit den sechs anderen Grundkräften der Siebengeist, durch den und mit dem sich alles Leben und Werden in seinen Monaden und ihre Geschöpfe entfalten kann. Jeder Planet, jede Sonne, jedes System wird also umgeben von einer Monade und ihre Kosmen werden durchdrungen von der geistigen Essenz Tao‘s, von dem alles tragenden Bewusstsein. Dieses elementare Lebensfeld ist eine unendliche Kraftwirkung, die in allen sieben Gestaltungskräften (Stoff, Äther, Astralis, Mentalis und den drei nirvanischen Feldern) aller Monaden, Himmelskörper, Systeme und Wesen für die interne und externe Kommunikation, für die morphischen Felder in den verschiedenen Gedächtnissen das tragende und ermöglichende Medium bildet. Auch der Planet Erde, den wir Menschen bewohnen, existiert mit seinem Kosmos in einer Monade. Sie tragen Tao also im absoluten Sinn in den sieben Elementarkräften »in der Mitte«.
Wir können das Wesen Erde mit der Persönlichkeit des Menschen vergleichen. Der Mensch in seinem Mikrokosmos – in seiner Monade – bildet gegenüber Kosmos und Makrokosmos mit ihren Monaden keine Ausnahme. »Wie oben, so unten.« Auch in den mikrokosmischen Feldern des Menschen ist Tao anwesend, und zwar »aus der Mitte der Monade, in allen Vibrationen«, von dem viele Inspirationen und Kraftwirkungen die Evolution der Menschen beeinflussen. Darum sagt Laotse: «Tao ist überall und bei jedem Wesen in der absoluten Mitte».

Dieses ist das große Wunder Tao‘s, des universalen Bewusstseins. Es war auch bereits den alten Indern bekannt, wo diese fundamentale Kraft mit Brahman wesenseins ist, von dem Atman der geistige Ableger im Menschen ist. Im Christentum ist es der »eingeborene Sohn des Vaters, der Sonnenlogos – Christus, der Logos der Erde«, des allumfassenden universalen Bewusstsein. Es passt sich allen Kräften, Elementen, Wesen und Kosmen an, ohne die universelle Einheit zu verlassen. Das höhere Denkvermögen erlaubt dem dafür geadelten Menschen eine kleinen Ausschnitt dieser Herrlichkeit zu erfassen.

Tao is the Divine One, the Absolute, it is „IT“ itself. This statement from the Tao Teh King can be confirmed for three reasons. At first all emanations are radiating in all universes the nature of Tao. Secondly, Tao stands and is always and everywhere „in the middle“. And third, this center carries »all pictures – all essential and vital information – in itself.“ In the whole universe, in this immense space, there are countless force fields, all of which are very different from each other. From all this diversity, which is included in the unit, you have to say: „Tao is in the middle“. From this divine power „in the middle“ go out emanations, fumes, radiation, effects which fulfill the whole immense room with her Majesty.
It evokes great surprise when you discover that all these myriad star systems and in these systems the zodiacal systems in these zodiacal systems, the solar system and in these solar systems all planetary bodies have Tao in the middle, yes, must indeed possess. Because Tao is all life and becoming. Every planet, every sun, every system is thus surrounded and permeated by the spiritual essence of Tao‘s. It is a source of power, which forms a focal point in the middle of all the heavenly bodies and systems. Even the planet Earth we inhabit, Tao thus contributes in an absolute sense in his heart.
We can compare the cosmos that we know as Earth, with the personality of man. This makes it even more amazing when we find that the person opposite cosmos and microcosm and macrocosm is no exception. „As above, so below.“ This hermetic axiom must be understood well. Even in the human heart Tao is present, and indeed „in the middle“ , from where many inspirations and force actions affect the people. Tao is everywhere and in all „in the absolute middle.“ This is the great miracle Tao‘s.